Die Mütter

Wäscheberge und Stimmungstäler, lackierte Fußnägel und Windpocken, Küche und Bühne, Puschen und Pailetten. Ein gewagter Drahtseilakt, den „Die Mütter” auf der Bühne von 1999 bis 2019 mit Bravour meisterten. Aber auch auf CD sind sie Balsam für die gestresste Frauenseele und geben sogar Männern Einblick in die geheimnisvolle Welt des anderen Geschlechts.

Thea Eichholz, Margarete Kosse und Carola Rink studieren all die Herausforderungen, die ihnen als Frauen und Mütter im Alltag begegnen, im Selbstversuch. Dabei zünden sie ein Feuerwerk aus Gags und Slapstick, Hip-Hop, Schnulzen und Chansons – und das mit wunderschönem Satzgesang!

Mal komisch, mal nachdenklich singen, plaudern und tratschen die drei Freundinnen über ihr Leben. Dazu gehört der alltägliche Überlebenskampf genauso wie das Gezicke unter Frauen und der Glaube an Gott, der unweigerlich Humor haben muss, wenn man sich dieses Trio genauer betrachtet…

Tschüss, liebe Mütter!

Nach zwanzig gemeinsamen Jahren als humorvolles Kabarett-Trio und elf Jahre als JOYCE-Kolumnistinnen haben sich „Die Mütter“ im April von der Bühne verabschiedet. Warum eigentlich?

Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Zeitschrift JOYCE.
Mehr über JOYCE:
Menü